Sommerriss beim Obst

Darunter versteht man das Entfernen von den als landläufig bezeichneten „Wassertrieben“. Das sind diesjährige Triebe, die aus dem Stamm wachsen oder an Schnittstellen entstehen. Das Entfernen dieser Triebe geht jetzt relativ einfach durch ausreißen. Dadurch werden die schlafenden Augen an der Basis gleich mit entfernt und ein Neuaustrieb meist vermieden. Nachdem es jetzt schon Ende […]

Ergänzend: Baumscheibe ist keine Grüngutentsorgung

Nach dem letzten Gartentipp habe ich Rückmeldungen erhalten, wo im öffentlichen Bereich Rasenschnitt an Bäumen entsorgt wurde. Die beschriebenen Baumscheiben sollen dazu dienen, das Anwachsen von Bäumen, die ersten 5-10 Jahre zu fördern und vor allem beim Streuobst schöne starke Bäume zu erzielen. Auch bei den schwachwachsenden Obstunterlagen wirkt eine Baumscheibe positiv. Eingewachsene Halb- und […]

Baumscheibe

Viele haben sicher den Begriff der Baumscheibe schon öfter gehört. Gärtner meinen hier einen Bereich um dem Baumstamm, der frei von Bewuchs und vielfach gemulcht ist. Die Baumscheibe sollte in etwa den Kronendurchmesser wiederspiegeln. Durch die Abdeckung nimmt der Boden das Wasser besser auf und die Verdunstung wird verringert. Gerade bei der Anlage von Streuobstwiesen […]

Maibeere

Noch haben wir Mai und der Name passt. Die Maibeere stammt aus Kamtschatka bzw. Ostsibirien. Geschmacklich werden die Früchte oft mit Heidelbeeren verglichen. Farblich trifft dies in jedem Falle zu, nur die Form ist länglich. Die Früchte, wie der Name schon sagt, werden relativ früh reif, was die Erntezeit im Garten ausdehnt. Es handelt sich […]

Früher Sommerschnitt

Tatsache ist, dass die ersten Stauden und Sträucher schon wieder verblühen und hier durch eine angepasste Pflege die Pflanze gefördert, die Blütezeit gesteuert sowie die Nachblüte angeregt werden kann. Bei Rhododendren und Flieder können die abgeblühten Blütenstände ausgebrochen oder weggeschnitten werden. Dies verbessert das Aussehen der Pflanze und schont deren Kraft, die zur Samenbildung verwendet […]

Eisheilige

Dieses Jahr ist wieder ungewöhnlich und die kalte Phase der Eisheiligen scheint bereits vorgezogen. Ob es noch zu einem Kälteeinbruch kommt? Der Temperaturtrend geht bei uns im Mai immerhin nochmals auf 5°C Nachttemperatur herunter. Dies ist für viele Pflanzen verträglich, doch für Bananen ist dies schon zu kalt. Auch Basilikum schätzt Temperaturen über 10°C. Meist […]

Einjähriges Blumenbeet

Beim Lesen einer Gartenzeitschrift bin ich über den Begriff „Instant-Beet“ gestoßen und dabei ist mir eine Empfehlung eingefallen, die ich schon öfter gegeben habe. Wann machen Blumenbeete mit einjährigen Pflanzen denn überhaupt Sinn? Kurz beantwortet: Wenn es eine Lücke im Garten ohne Planung gibt oder wenn z.B. ein Bauvorhaben erst im Herbst fertiggestellt wird und […]

Zwerghopfen

Hopfen ist eine landwirtschaftliche Kultur und in der Hallertau als Kultur- und Kletterpflanze prägend. Eine Hopfenpflanze im Garten zu kultivieren ist aufgrund der normalen Wuchshöhe in vielen Fällen nicht so einfach möglich, doch es gibt auch niedrige Sorten. Hier wären ‘Alberich‘ und ‘Gimmli‘ zu nennen, obwohl auch noch andere Sorten existieren. Diese Kletterpflanzen erreichen Wuchshöhen […]

Dahlien sind Blütenwunder

Dahlien haben eine besondere Leuchtkraft und können Staudenbeeten und Gräserpflanzungen zu einer besonderen Note verhelfen. Dahlien vertragen keine Staunässe und brauchen Sonne, um gut zu gedeihen. Vorgetriebene Dahlien sollten erst nach den Eisheiligen ins Freie, da sie sonst Frostschäden erleiden können. Hat man überwinterte Knollen, können diese schon ab Ende April ins Freie gebracht werden. […]

Kartoffeln im Garten

Das Spannende an der Kartoffel ist, dass es eine ungeahnte Sortenvielfalt gibt. Das ‘Bamberger Hörnchen‘ ist hier sicher ein Begriff. Es gibt auch lila Sorten, hier ist der Weg zur Feinkost bereits beschritten. Ein Problem bei den Kartoffeln ist die Kraut- und Braunfäule, hier ist möglichst auf eine räumliche Trennung zu den Tomaten zu achten. […]