Protokoll 2004

Protokoll des KV für 2004

Protokoll der Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes vom 08.11.2004:
Protokoll zur Jahreshauptversammlung am 08.11.2004 um 19.30 Uhr im Dorfheim Eschelbach

 

Anwesend: Herr Engelhard, Herr Felster, Herr Reith, Herr Probst, Herr Singer, Frau Loy, Herr Arndt, Herr Oberprieler.
Wegen Krankheit waren Herr Huber, Herr Stadler und Herr Wagner entschuldigt.
Top 1:  Begrüßung und Bericht des Vorsitzenden
Der Vorsitzende H. Engelhard eröffnete die Jahreshauptversammlung und begrüßte die Vertreter der einzelnen Ortsvereine.
In seinem Bericht ging Herr Engelhard als erstes auf die Aufgaben des Kreisverbandes, die sich in der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen und der Unterstützung der Ortsvereine bei ihren Arbeiten und Aufgaben gliedert, ein. Als erstes berichtete H. Engelhard über die verschiedenen Aktivitäten wie Kindergarten-Malwettbewerb „Mein Lieblingsbaum“ und Baumpflanzaktionen, Fotowettbewerb „Die vier Jahreszeiten im Garten und Natur“, die Hausgarten-Olympiade, „Tag der offenen Gartentür“, den Phänologischen Kalender (Beitrag in der Festschrift zum 100-jährigen Bestehen des Bezirksverbandes Oberbayern).
Als weitere Tätigkeiten wurden die Gartenpflegerausbildung und die Schnittkurse, die Obstausstellung im Landratsamt, die Aktionen „Unser Dorf soll schöner werden“, der Ferienpass, Radtouren, Bodenuntersuchung und „Streuobst im Landkreis Pfaffenhofen“ (Erhebungsboden auch im Internet) durchgeführt.

Der Kreisverband ist seit dem Jahre 2002 im Vereinsregister als eingetragener Verein e.V. geführt.

Es wurden auch zwei 3-tägige Lehrfahrten nach St. Wolfgang am Attersee und Südtirol Meran, sowie zwei 1-tägige Lehrfahrten nach Tettnang und Burghausen durchgeführt. Bei mehreren Frühjahrs- und Herbstversammlungen wurden Vorträge über interessante Themen wie z. B. „Vereinsrecht“ und „Mythologie der Bäume“ gehalten.
Der Vorsitzende bedankte sich bei den 26 Vereinen mit ca. 6300 Mitgliedern für die sehr gute Zusammenarbeit mit dem Kreisverband, sowie bei den Aktionen in den Ortsvereinen für die geleistete Arbeit.

Ein weiterer Dank galt dem 2. Vorsitzenden Herrn Felser, dem Geschäftsführer Herrn Huber, dem Schriftführer Herrn Stadler, dem Kassier Herrn Raith sowie dem gesamten Beirat für ihre stetige Bereitschaft Aufgaben zu übernehmen und ihre gute Zusammenarbeit.
Weiter hat Herr Engelhard die Ortsvereine um Unterstützung bei den Kreisräten für die Beibehaltung des „Kreisfachberaters als gesetzliche Aufgabe“ gebeten.
Top 2:   Ehrungen
Dem Vorstand des OGV Ilmmünster Herrn Josef Brand und dem Vorstand des OGV Rohr-Gambach Herrn Stefan Maier wurde zu ihrem 50. Geburtstag gratuliert.
Der 1. Vorsitzende bedankte sich beim 2. Vorstand Herrn Josef Felser (der aus der Vorstandschaft ausscheidet) für die geleistete Arbeit, er war stets bereit Aufgaben zu übernehmen und überreichte einen Geschenkkorb.
Top 3:          Bericht des Geschäftsführers
Da der Geschäftsführer Herr Huber erkrankt war, trug Herr Arndt den Geschäftsbericht vor.
Die Aktivitäten im vergangenen Jahr waren:
– Verabschiedung der Vereinsvorstände vom OGV Baar-Ebenhausen Herrn Schmid und OGV Manching Herrn Lang.
– Tag der offenen Gartentür bei Fam. Raith in Geisenfeld und Fam. Bernhard in Hög.
– Ferienpass Radtour Donauauen, Besichtigung Kraftwerk Irsching, Vereinsstüberl OGV Vohburg.
– Obstausstellung im Landratsamt im September mit großem Besucherandrang. Die Bewirtung wurde vom OGV Geroldshausen und Hohenwart übernommen.
– 20 Jahrfeier vom OGV Hohenwart.
– Gratulation zum 90. Geburtstag vom ehemaligen Kreisfachberater Herrn Blüm.
– Teilnahme an der Landesgartenschau in Burghausen bei einem sehr positivem Echo und einer vortrefflichen Repräsentation des Landkreises Pfaffenhofen und der Hallertau.
Top 4:  Kassenbericht durch den Schatzmeister
Der Schatzmeister verlas den Kassenbericht über das vergangene Geschäftsjahr.
Top 5:  Kassenprüfung
Die Kassenprüfer Herr Fetsch und Herr Helfer fanden den Kassenbericht in Ordnung und die Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet. Herr Fetsch bedankte sich anschließend noch beim 1. Vorstand im Namen aller Gartenbauvereine für die geleistete Arbeit.
Top 6:  Bildung des Wahlvorstandes
Herr Fetsch, Frau Meyer und Herr Schwertfirm bildeten den Wahlvorstand.
Wahlberechtigt waren die Vereinsvorstände mit einer Gesamtstimmzahl von 132 Stimmen (pro 50 Mitglieder 1 Stimme).
Anwesende wahlberechtigte Vorstände waren 23 (Es fehlten die Vorstände von Klenau-Junkenhofen, Lindach-Weichenried und Reichertshausen).
Top 7:  Neuwahl
Die Neuwahl der Vorstandschaft erfolgte geheim mit Stimmzettel.
1. Wahl zum 1. Vorsitzenden
Wahlvorschlag Herr Bernhard Engelhard.
Herr Engelhard wurde mit 132 Stimmen wieder zum 1. Vorsitzenden gewählt.
Herr Engelhard nahm die Wahl dankend an.
2. Wahl zum 2. Vorsitzenden
Wahlvorschlag Herr Josef Probst
Herr Probst wurde mit 132 Stimmen zum 2. Vorsitzenden gewählt.
Herr Probst nahm die Wahl dankend an.
3. Wahl zum 3. Vorsitzenden
Wahlvorschlag Herr Stefan Arndt
Herr Arndt wurde mit 132 Stimmen zum 3. Vorsitzenden gewählt.
Herr Arndt nahm die Wahl dankend an.
4. Wahl des Geschäftsführers
Wahlvorschlag Herr Heinz Huber (wegen Krankheit nicht anwesend)
Herr Huber wurde mit 132 Stimmen wieder zum Geschäftsführer gewählt.
Herr Huber hat bei der letzten Vorstandsitzung im Falle einer Wiederwahl seine Bereitschaft erklärt.
5. Wahl des Schriftführers
Wahlvorschlag Herr Josef Stadler (wegen Krankheit nicht anwesend)
Herr Stadler wurde mit 132 Stimmen wieder zum Schriftführer gewählt.
Herr Stadler hat im Falle einer Wiederwahl seine Zustimmung erklärt.
6. Wahl des Schatzmeisters
Wahlvorschlag Herr Heinrich Raith
Herr Raith wurde mit 131 Stimmen wieder zum Schatzmeister gewählt. Eine Stimme war ungültig.
Herr Raith nahm die Wahl dankend an.
7. Wahl der Beisitzer
Die Wahl der Beisitzer erfolgte mit Handzeichen.
Wahlvorschlag Loy Birgit, Wagner Markus, Schmidpeter Georg, Müller Jürgen und Oberprieler Josef.
Die vorgeschlagenen Kandidaten wurden mehrheitlich gewählt und nahmen die Wahl an.
Als Kassenprüfer wurden anschließend Herr Helfer Simon und Herr Fottner Simon berufen.
Top 8:  Jahresprogramm 2005
– Die Schnittkurstermine sind mit den Referenten selbst abzusprechen. Als neuen Praxisreferenten stellte sich Herr Muthig vom OGV Pfaffenhofen zur Verfügung.
– Frühjahrsversammlung findet am Montag, den 11.April 2005 statt.
– Für 2005 ist ein Blumenschmuckwettbewerb auf Ortsebene vorgesehen. Thema „Blumenschmuck am Haus und im Vorgarten“.
– Wanderung am Samstag, den 04.06.2005 über ca.10 km von Wolnzach – Gebrontshausen – Hüll und wieder zurück nach Wolnzach.
– Bei der Bundesgartenschau in München ist der Landkreis vom 08. bis 14. August  2005 mit dem Thema „Der Hopfenlandkreis Pfaffenhofen stellt sich vor“ vertreten.
– Weitere Termine für 2005:
Ferienpassaktion Radtour mit einem Ortsverein
Obstausstellung am Sonntag den 25.09.2005
Herbstversammlung Montag, den 07.11.2005
Die Aktion „Phänologischer Kalender“ soll wieder weitergeführt werden.
– Die Gartenpflegerausbildung soll mit einer neuen Truppe fortgesetzt werden. Dazu sollen die Ortsvereine neue Gartenpfleger beim Geschäftsführer Heinz Huber anmelden. Grundlage der Schulung soll Boden, Botanik und Düngung sein.
Top 9:  Verschiedenes
Der 1. Vorsitzende des OGV Geisenfeld Herr Günter berichtete, dass die Fahrt zum Botanischen Garten nach München im Rahmen des Ferienpasses bei den Teilnehmern sehr gut angekommen ist. Weiter bat Herr Günter die Anwesenden Vereinsvorstände darum , falls irgendwo in ihrem Ortsbereich Fledermäuse nisten, dies ihm mitzuteilen. Herr Günter ist aktiver Fledermausschützer und kümmert sich sehr um deren Fortbestand.
Es folgten keine weiteren Wortmeldungen.
Der 1. Vorsitzende Herr Engelhard bedankte sich noch einmal für das zahlreiche
Erscheinen und schloss die Jahreshauptversammlung.
Pfaffenhofen, 15.11.2004
………………………………………………………..               ……………………………………..
Bernhard Engelhard                                      Josef Oberprieler
(1. Kreisvorsitzender)                                          (stellv. Schriftführer)