Bericht 2008

Bericht vom KV 2008

Sparkasse jetzt Partner des Kreisverbandes für Gartenbau

 Seit nunmehr 9 Jahren wird in den Grundschulen des Landkreises Pfaffenhofen der phänologische Kalender im Natur- und Heimatkundeunterricht verwendet.

An Hand von 24 festgelegten Ereignissen, im Garten und in der Landschaft, können die Kinder die Zusammenspiel von Sonne, Regen, Pflanzen und Tieren gezielt beobachten und im phänologischen Kalender festhalten. Es zeigt sich, dass z. B: der Löwenzahn nicht immer am selben Kalendertag zu blühen beginnt. Es kann, je nach Witterung, bis zu 4 Wochen voneinander abweichen. Unsere Bauernregeln fundieren auf solche Beobachtungen in der Natur.

Entworfen und aufgebaut hat der Kreisverband für Gartenbau den Kalender in Zusammenarbeit mit dem Schulamt und vor allem mit dem Natur- und Umweltbeauftragten der Lehrerschaft, Herrn Max Neumeier.

Jährlich werden bis zu 1500 Kalender kostenlos vom Kreisverband an die Schüler ausgegeben, die dann mit ihren Lehrern die Beobachtunhttp://garten01.bn-paf.de/wp-content/uploads/2016/06/PhaenologScheck_m.jpggen eintragen und ausarbeiten.
Heuer konnte die Sparkasse Pfaffenhofen als finanzieller PhaenologScheck_kFörderer des Projekts (für zunächst 3 Jahre) gewonnen werden.
Die offizielle Vorstellung der Sparkasse als Partner wurde genutzt, um die Grundschule Pörnbach für ihre bisher vorbildliche Anwendung des Kalenders im Unterricht auszuzeichnen.
PhaenologKalender1kHerr Norbert Lienhardt, Vorstandvorsitzender
der Sparkasse Pfaffenhofen, und der Kreis-vorsitzende der Gartler Bernhard Engelhard überreichten der Grundschule Pörnbach einen Tisch und die dazugehörigen Bänke für den Unterricht in der freien Natur.
„Wer so vorbildlich mit dem Thema Natur umgeht, der hat eine Anerkennung verdient“, waren sich beide Herren einig.
.                         PhaenologKalender2k  PhaenologKalender3k

Heinz Huber

Geschäftsführer