100 Jahre KV _ Begrüssung

100 Jahre KV – Begrüssung

Zusätzlich zum Zeitungsbericht aus dem PK vom 17.11.2013 (siehe „Aktuelles 2013„) können Sie hier die Original-Reden nachlesen.
Übersicht

01.    Begrüßung durch den 1. Vorsitzender Bernhard Engelhard 

Ich eröffne die Festveranstaltung zum 100-jährigen Bestehen des Kreisverbandes für Gartenbau und Landespflege Pfaffenhofen e.V. und begrüße Sie alle ganz herzlich. Es gibt immer wieder Abweichungen vom allgemeinen Rhythmus einer solchen Begrüßungsrede – heute haben wir drei Besonderheiten:

 1.      Ich habe die gesamte, aktuell aktive Vorstandschaft des Kreisverbandes auf die Bühne gebeten, um zu zeigen, dass nicht nur der Vorsitzende sondern wir alle Sie herzlich willkommen heißen.
Es ist gleichzeitig eine der wenigen Gelegenheiten, ein Erinnerungsfoto vom Vorstand 2013 schießen zu können, auf dem alle Vorstände und Beiräte vertreten sind. Ich bitte die Fotografen davon Gebrauch zu machen.  

2.    Wir begrüßen die Ehepartner bzw. Partner der ehrenamtlich aktiven Vorstände und aller Führungskräfte der Ortsvereine. Sie sind es, die ihren Partnern den Rücken freihalten und einverstanden sind, dass er bzw. sie häufig unterwegs sind und sie alleine lässt. Herzlichen Dank dafür. Dafür zu danken wird fast immer vergessen.  

3.    Im Kreisverband haben wir die besondere Ehre von hübschen Regentinnen regiert zur werden:
Wir begrüßen vom Obst- und Gartenbauverein Gerolsbach,
die Blütenkönigin Lena Solich, und die Blütenprinzessin
Valentina Nicolai.
(die Blumensträuße gibt es nach den Grußworten)

Des weiteren begrüßen wir (jetzt wieder in der normalen Reihenfolge) drei Ehrengäste, die uns auch die Ehre eines Grußwortes geben:

Unser Landrat Martin Wolf kennt aus seiner früheren und seiner heutigen Tätigkeit die Bedeutung der Obst- und Gartenbau-vereine. Wir freuen uns, dass wir bei Dir immer ein offenes Ohr finden, wenn wir mit Fragen oder Problemen kommen. Danke sagen wir für die Wiederbesetzung der Fachstelle des Kreisfachberaters für Gartenbau und Landespflege.

Andreas Kastner sei uns herzlich willkommen. Die Nachfrage nach Vorträgen und Beratungen wird in den nächsten Jahren sicher noch größer als in Deiner Einarbeitungsphase.

Ein herzlicher Gruß geht auch an die Sachgebietsleiterin für Naturschutz und Landschaftspflege im Landratsamt –  Frau Engelniederhammer.

Eine wichtige Aufgabe des Bezirksverbandes ist die Durchführung von Seminaren und Schulungen für neue und alte Führungskräfte der Ortsvereine. Seminare zur Jugendarbeit sind ein Schwerpunktthema. Wir begrüßen den 1. Vorsitzenden des Bezirksverbandes Oberbayern, Herrn Wolfram Vaitl.  

Den Dachverband unserer Organisation bildet der Landesverband. Herr Verbandsdirektor Martin Gruber, seien sie uns ganz herzlich willkommen.  Danke, dass Sie sich selbst die Zeit genommen haben, zu uns zu kommen. Die Unterlagen des Landesverbandes, ob Merkblätter, Fachblätter, Informationsdienst, Gartenratgeber und Seminare, sind wichtige Stützen für die Arbeit vor Ort.  

Wenn ein Verband 100-jähriges Jubiläum feiert, können naturgemäß keine Gründungsmitglieder mehr persönlich geehrt werden; wir – so wie wir auf der Bühne stehen – haben aber viele Vorgänger. Alle uns bekannten früheren Mitarbeiter im Kreisverband haben wir persönlich eingeladen und freuen uns, dass Ihr so zahlreich vertreten seid.  

Ein herzlicher Gruß geht an die Imker, den Mitbegründern unseres Verbandes.

Der Ehrenkreisvorsitzende Franz Kaindl ist heute als Vertreter der Imker bei uns. Lieber Franz – ein herzliches Grüß Gott.

Eine Festveranstaltung braucht einen Festredner – wir mussten nicht weit gehen. Wir fanden ihn im Landkreis Pfaffenhofen und in den Reihen der Gartler: Thomas Janschek.

Thomas, Du bist bei den Gartenbauvereinen bekannt durch Deine lebendige, verständliche Art zu erzählen und natürliche Zusammenhänge zu erklären. Es wird heute eine schwierige Abwägung sein – sollen wir die Zeit überziehen, obwohl es den Zuhörern gar nicht so vorkommt, oder sollen wir ein Zeichen zum Aufhören geben. Thomas – vielen Dank für die Übernahme des Festvortrages! 

Ein besonderer Gruß gilt der Presse! Wir begrüßen vom „Pfaffenhofener Kurier“; Frau Bendisch.

Die Gartenbauvereine waren in diesem Jahr insgesamt 69-mal mit Presseartikeln in den Lokalteilen des Pfaffenhofener Kuriers vertreten. Dafür ein großes Lob an die Berichterstatter und an die Redaktion. Ich werde in meinem Schlussreferat noch darauf eingehen.  

Wie heißt es auf der Einladung:„Zu Beginn, zwischen den Programmpunkten und bis zum Abschluss um 23:00 Uhr sorgt die Wolnzacher „Tanzl Musi“ für musikalische Unterhaltung.

Liebe Johanna Schwarzhuber, Du hast Deine Musikanten schon gut eingestimmt. Herzlichen Glückwunsch auch zu deinen heutigen Geburtstag. Wir freuen uns auf eine gute Unterhaltung. 

Zum Abschluss der Begrüßung ist es mir wichtig, auch schon einmal Danke zu sagen, an

–       den Obst- und Gartenbauverein Pfaffenhofen für die Übernahme der Tischdekoration,

–       unser Vorstandsmitglied Stefan Arndt für die Bühnen- und Wanddekoration,

–       unseren Geschäftsführer Heinz Huber und unsere Schatzmeisterin Rosmarie Huber für die viele Arbeit der Vorbereitung dieser Festveranstaltung,

–       dem OGV Geisenfeld und dem OGV Scheyern für die Apfelsaftspende die wir als Gastgeschenke ausgeben dürfen.  

Und jetzt Bühne frei für die Grußworte!