Aktuelles 2006

Aktuelles vom Kreisverband 2006

Kreisverband für Gartenbau setzt 2007 den Schwerpunkt auf Jugendarbeit

Kürzlich fand die Herbstversammlung des Kreisverbandes für Gartenbau und Landespflege im Dorfheim Eschelbach statt. Kreisvorsitzender Bernhard Engelhard begrüßte die zahlreich erschienene Vorstände und Vertreter der Gartenbauvereine.
Er gab einen kurzen Bericht über die Landesverbandsversammlung. Besonders hob er hervor dass es jetzt beim Landesverband einen Jugendbeauftragten gibt.

Nachdem er dem Vorstand von Weichenried, Herbert Gottwald, anlässlich seines 50. Geburtstages einen Geschenkkorb überreichte leitete er zum Hauptreferenten des Abends über.

Im Rahmen der  Vortragsbeispiele  für die Vereinsarbeit konnte der Kreisverbands-vorsitzende Herrn Thomas Janscheck begrüßen. Dieser stellte seinen neuen Vortrag „Baumgeschichten aus dem Landkreis Pfaffenhofen“ vor.

Zum Erstaunen der Anwesenden kann man  viele Ortsnamen von Baumarten ableiten. Besonders beeindruckte der Referent mit speziellen Geschichten und Gegebenheiten zu einzelnen Bäumen, wie z. B.  der Kastuluslinde, dem Galgenbaam bei Rohrbach, dem Fliangbaam bei Manching und noch einige mehr. Mit seiner eigenen persönlichen Art zog Thomas Janscheck die Zuhörer in seinen Bann.

Nach einer kurzen Pause brachte Geschäftsführer Huber an Hand von Fotos das abgelaufene Jahr mit den erfolgten Aktivitäten wieder in Erinnerung. So zeigte er Bilder vom Tag der offenen Gartentür in Pfaffenhofen, von der Ferienpass – Radltour mit dem GV Geisenfeld, vom Kreisverbandwettbewerb „Blumen am Haus und im Garten“, vom Kreisverbandsausflug nach Naumburg und Weimar, auch über die 100-Jahrfeier des GV Rohrbach wurde mit einigen Fotos berichtet.

Anschließend wurde den anwesenden Vereinsvorsitzenden das vorläufige Jahresprogramm 2007 vorgestellt.

2007 steht die Arbeit mit der Jugend im Vordergrund. Neben der alljährlichen Ferienpassaktion im August veranstaltet der Kreisverband ein ganztägiges Seminar für Jugendarbeit. Jeder Verein sollte hier geeignete Personen abordnen um dem Thema in Zukunft noch gerechter zu werden. Seminarleiter wird Thomas Janscheck sein, der den Anwesenden einen kleinen Abriss des vorgesehenen Seminars vorstellte.

„Die Erfolge von Ossenzhausen und Ilmmünster beim Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ waren auch ein Verdienst der Gartenbauvereine“ lobte Vorsitzender Engelhard, „die den Gemeinden mit fachlichem Rat und aktiven Maßnahmen stets zur Seite stehen.“ An Hand von einigen Fotos wurden die besonderen Schönheiten beider Orte gezeigt. 

Der Kreisverband beabsichtigt auch 2007 eine Frühjahrswanderung zur Blütezeit der Frühlingsknotenblume im Feilenforst durchzuführen.

Mit dem Obstbaumschnitt in Theorie und Praxis wird die Gartenpflegerausbildung weiter fortgesetzt.

Kreisvorsitzender Engelhard bedankte sich bei allen Vorständen und ihren fleißigen Helfern für die geleistete Arbeit und wünschte für 2007 erfolgreiche Aktivitäten rund um den Garten und viel Spaß bei der Gartenarbeit. 

Heinz Huber
Geschäftsführer

Fotos von der Kreisverbandsitzung

lineani

Der Kreisverband lädt hiermit alle Imker und Interessenten ein zu einem Vortrag und Film beim OGV Rohrbach am 14.10.2006.

Anlässlich der 100-Jahr-Feier des OGV Rohrbach findet ein Vortrag über Bienen statt mit anschließendem Film von Donat Waltenberger aus Mindelheim. Der Film „Bienen als Bestäuber in der Obhut des Menschen“ ist eine Kurzfassung des Films „Fleißige Bienen, Wir brauchen sie – sie brauchen uns“. Der OGV wird sich bemühen diesen längeren Film (57 min) gezeigt zu bekommen.

ADIZ/db/IF 3/2002: Der Film schildert in anschaulicher und eindrucksvoller, didaktisch gut aufgebauter Weise den biologischen Zusammenhang zwischen den bestäubenden Insekten und der Vielfalt unserer Kulturlandschaft. Die Bienen sichern nicht nur bessere Erträge in der Landwirtschaft, sondern sie halten unsere Natur und Ökologie im Gleichgewicht. Darum gilt es, sich für ihren erhalt einzusetzen und den Fortbestand der Bienenhaltung zu sichern. Donat Waltenberger leistet hierbei seinen Beitrag durch hervorragende bienenkundliche Vorträge und eben durch außergewöhnlich gute Filme, bei denen sichtbar wird, dass hier ein Imkermeister mit großem Talent für die Darstellung im Bild, Faszination für die Natur und Leidenschaft für die Imkerei am Werke war.
Donat Waltenberger, selbst seit 60 Jahren Imker, zeigt mit diesem Film den Stellenwert und die Bedeutung der Bienen auf.

  • Historie der Biene und Entwicklung der Imkerei
  • Erstes Pollensammeln an einem Windblütler (Haselnuss)
  • Frühjahrsblumen: Formenvielfalt und Üppigkeit
  • Blütenstetigkeit der Honigbiene
  • Fruchtansatz
  • Blütenmechanismus zur Verhinderung der Selbstbefruchtung
  • Bestäubungsvorgang mit Makroaufnahmen
  • Einblicke in den Bienenstock
  • Königin mit Hofstaat
  • Honigentnahme
  • Bedrohung der Bienenvölker durch die Varroamilbe
  • Einfütterung und Vorbereitung für den Winter

Pressemitteilung 01/2002: Mindelheimer Donat Waltenberger für sein hervorragen­des Werk geehrt.
Wer seine Filme über die Bienen gesehen hat, wird nicht mehr achtlos durch die Natur gehen, sondern Honig vielmehr als ein kleines Wunderwerk genießen. Der Mindelheimer Donat Waltenberger ist mit seinem filmischen Werk international in Fachkreisen bekannt.

Der Weltzusammenschluss der Imkerschaft erkannte ihrem engagierten Kollegen die Goldmedaille für den Film „Fleißige Bienen – sie brauchen uns, wir brauchen sie“ zu.…

Der OGV Rohrbach hat für den Vortrag einen Flyer entworfen, den Sie hier sehen bzw. herunterladen können:

Außenseite    Innenseite   Text-Info über Varroamilbe (für Imker)

Veranstaltungsort ist der Saal im Gasthaus „Alter Wirt“ in Rohrbach, Beginn 19:00 Uhr

 lineani

Fotos vom Ausflug 2006